INNOVATIONSFÜHRER IM BEREICH ENDOTOXIN - WIEDERFINDUNG, NACHWEIS & ENTFERNUNG:

Hyglos GmbH ist ein international agierendes Biotechnologieunternehmen mit Sitz im Biotechnologie Zentrum Bernried am Starnberger See. Mit der firmeneigenen Phagenliganden-Technologie entwickeln und produzieren wir hochspezifische Phagen-basierte Moleküle zur Bindung und Beseitigung von schädlichen Bakterien und bakteriellen Giftstoffen wie Endotoxine (Lipopolysacchariden, LPS). Hyglos wurde im Jahr 2010 der IAFP Innovation Award für diese technologischen Fortschritte verliehen.

Hyglos hat sich der Innovation in den Bereichen Endotoxin-Nachweis und Endotoxin-Entfernung verschrieben. Durch die patentierte Phagenligand-Technologie stehen nun verschiedene Moleküle, wie etwa hochspezifische LPS-Bindemoleküle, zur Verfügung. Derartige Phagenmoleküle sowie der rekombinante Pfeilschwanzkrebs-Faktor C (rFC) werden in unseren neuen Testmethoden verwendet: EndoLISA® und EndoZyme®. Diese Endotoxin-Tests bringen nicht nur signifikant verbesserte Ergebnisse für die Pharmazeutische Qualitätskontrolle und die weltweite Forschung; sie sind auch LAL-Alternativen, die komplett auf das Blut von Pfeilschwanzkrebsen (siehe Limulus-Amöbozyten-Lysat-Test, LAL Test) verzichten und stattdessen auf nachhaltigen Ressourcen beruhen. Im Jahr 2014 führte Hyglos eine bahnbrechende Methode zur Demaskierung von Endotoxin in biopharmazeutischen Proben die vom Low Endotoxin Reovery (LER) betroffen sind, ein: den Endo-RS® Endotoxin Recovery Kit.

Folgen Sie Hyglos:

 

EndoLISA Video User Guide: